Fernwärmenetz

Das Fernwärmenetz versorgt flächendeckend einen Grossteil der innerörtliche Gemeinde. Die Netzlänge beträgt 12 km. Davon entfallen auf die Hauptleitung/Trasse 4.800 m, auf die Hausanschlüsse 4.400 m. 

Im Fernwärmenetz zirkuliert heißes Wasser in 2 Stahlrohren, die in einer speziell gedämmten Ummantelung eingebettet sind. 

In der Dämmung ist ein Meldesystem zur Ortung von undichten Stellen integriert. Schadhafte Stellen können leicht geortet und der Schaden behoben werden. 

Mit durchschnittlich 90° C wird das Heißwasser eingespeist, mit ca. 60° C kommt es abgekühlt zur Heizzentrale zurück.

Der Wärmeverlust bei der Zirkulation durch das 12 km lange Leitungsnetz beträgt ca. 13 %. Der Wärmekreislauf zwischen Heizzentrale und Verbraucher wird, je nach Jahreszeit und Nutzungsgrad, mit Heißwasser zwischen 75° C und 100° C bestückt. 

Der Bau des Fernwärmenetzes erstreckte sich mit witterungsbedingten Pausen über nahezu 20 Monate, vom Sommer 2009 bis November 2011.

Oops, an error occurred! Code: 2020092917025005eaf0b1